Einhaltung der DSGVO

Inskin nimmt Datenschutz sehr ernst. Wir haben alle nötigen Maßnahmen eingeleitet um sicherzustellen, dass wir vor Ablauf der Frist im Mai 2018 allen Anforderungen der DSGVO entsprechen.

Zu den Maßnahmen, die wir ergriffen haben, gehören:

  • Ernennung eines Datenschutzbeauftragten und GDPR-Projektmanagers
  • Unternehmensweite Datenprüfung, die Geschäftsprozesse und Anzeigentechnologie umfasst
  • Überprüfung der Datenschutzpolitik
  • Interne DSGVO-Schulung
  • Überprüfung der Einhaltung der DSGVO durch alle Anbieter
  • Diese umfassen unter anderem: comScore, Oracle, MOAT, Salesforce, Sage, Google Cloud, Amazon AWS.
  • Bewertung der Auswirkungen der GDPR auf unsere Anzeigenauslieferungstechnologie und zugehörige Dienste
  • Auswwirkungen auf die Anzeigentechnologie

    Während der Anzeigenlieferung sammelt Inskin sehr wenige personenbezogene Daten (siehe 1).

    Wir sammeln keinerlei sensiblen Daten (z. B. Rasse, Religion oder ethnische Zugehörigkeit) und greifen auch nicht auf solche Informationen zu (siehe 2).

    1. Wir verarbeiten die IP-Adressen unserer Nutzer (zum ungefähren geografischen Targeting von Anzeigen) und eine eindeutige Nutzer-ID (um einzelne Nutzer in unserem Netzwerk zu zählen). Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Diese Informationen können in einigen Fällen als personenbezogene Informationen angesehen werden: Wir arbeiten mit den zuständigen Branchenspezialisten zusammen, um zusätzliche Maßnahmen einzuleiten, die erforderlich sind, um eine absolute Einhaltung der DSGVO vor Mai 2018 sicherzustellen.
    2. Gelegentlich werden wir von Werbetreibenden gebeten, von Nutzern gelieferte persönliche Daten (wie Name, E-Mail-Adresse) über ein benutzerdefiniertes Online-Formular zu sammeln. Diese Informationen werden sicher gespeichert, an den Kunden übertragen und anschließend gelöscht.


    Bitte kontaktieren Sie gdpr@inskinmedia.com falls Sie zusätzliche Information benötigen.